Das pawlowsche Experiment -  (Klassische Konditionierung)

13.06.2021

Haben Sie schon einmal beobachtet, dass Ihnen beim Gedanken an ein leckeres Gericht sprichwörtlich das Wasser im Mund zusammenläuft? Das pawlowsche Experiment gehört zu der Klassischen Konditionierung. Erfahren Sie unten gerne mehr darüber.

Haben Sie schon einmal beobachtet, dass Ihnen beim Gedanken an ein leckeres Gericht sprichwörtlich das Wasser im Mund zusammenläuft? Dem russischen Psychologen Iwan Pawlow fiel Ende des 19. Jahrhunderts auf, dass bei hungrigen Hunden allein das Zeigen von Futter bereits Speichelfluss auslöste. Nun wollte Pawlow wissen, ob ein Hund auch auf einen anderen Reiz mit dem Reflex Speicheln reagiert, also einen neutralen Reiz in Verbindung mit Nahrung bringen kann. Ein solcher neutraler Reiz, auf den Hunde normalerweise nicht mit dem Speichelflussreflex reagieren, wäre beispielsweise das Aufleuchten einer Glühbirne.

Für seine Untersuchungen setzte Pawlow einen Hund in einen engen isolierten Raum. Beim Anblick von Futter war wie erwartet ein Speichelfluss zu beobachten. Das Aufleuchten einer Glühbirne löste hingehen keinen Speichelfluss aus. Nun ließ Pawlow die Glühbirne jeweils eine halbe Stunde vor der Präsentation von Nahrung aufleuchten. Nach einiger Zeit reagierte der Hund bereits beim Aufleuchten der Glühbirne mit der Absonderung von Speichel. Er hatte gelernt, den neutralen Reiz "Lichtsignal" mit dem Ereignis der Futtergabe zu verknüpfen (zu assoziieren): Dem Lichtsignal folgte stets die Belohnung in Gestalt von Futter.
Pawlow bezeichnete diesen ursprünglich neutralen Lichtreiz als >>bedingten Reiz und den durch diesen bedingten Reiz ausgelösten Reflex entsprechend als den bedingten Reflex. Andere Bezeichnungen sind konditionierter Reiz und konditionierter Reflex.
Wesentlich beim Lernvorgang der >> klassischen Konditionierung ist, dass ein bestimmter Reiz und NICHT ein Verhalten gelernt wird. Der pawlowsche Hund hat gelernt, dass ein bestimmter Reiz (Lichtreiz) eine entsprechende Konsequenz, nämlich eine Belohnung (Futter), nach sich zieht.